Fachbücher anderer Verlage

SLV-Musterhandbuch DIN EN 1090 allgemeiner Teil inkl. Modul Korrosionsschutz

Artikel-Nr.: 500499

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

761,60 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

SLV-Musterhandbuch – Die Arbeitshilfe für die Dokumentation der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK)

Zertifizierung und CE-Zeichen

Spätestens bis zum 1. Juli 2014 müssen alle Hersteller von Metallbauten in Deutschland nach DIN EN 1090-1 zertifiziert sein. Dann ist die Koexistenzphase mit der DIN 18800-7 abgelaufen und es dürfen im bauaufsichtlichen Bereich nur noch Bauteile bzw. Produkte mit CE-Zeichen in der EU in den Verkehr gebracht werden.

Werkseigene Produktionskontrolle (WPK)

Wichtigste Voraussetzung für die Zertifizierung ist dabei der Nachweis einer dokumentierten werkseigenen Produktionskontrolle (WPK). Mit Hilfe dieses Systems beschreibt der Hersteller, wie er seine Bauteile fertigt und mit welchen Maßnahmen er die erforderlichen Qualitätsmerkmale sicherstellt. Die Anforderungen an Stahl- bzw. Aluminiumbauten sind in der DIN EN 1090 Teil 2 bzw. Teil 3 im Detail aufgeführt.

Von dieser gravierenden Änderung betroffen sind auch Betriebe, die in folgenden Bereichen (*Ausführungsklasse A der DIN 18800-7) tätig sind:

  • Werkstoffe: Unlegierte Baustähle im Festigkeitsbereich bis S 275.
  • Erzeugnisdicken ≤ 16 mm, bei anzuschweißenden Kopf- undFußplatten ≤  30 mm.
  • Schweißprozesse: Manuelle und teilmechanische Verfahren, ausgenommen Überschweißen von Fertigungsbeschichtungen.
  • Bauteile (vorwiegend ruhend beansprucht) mit einfachen oder untergeordneten Schweißnähten wie

                    - Stützen mit Kopf- und Fußplatten aus Walzprofilen ohne Stöße und Einspannung.

                    - Treppen in Wohngebäuden bis 5 m Länge (in Lauflinie gemessen)

                    - Geländer mit Horizontallast in Holmhöhe ≤ 0,5 kN/m.

Das SLV-Musterhandbuch zur Dokumentation der WPK erfüllt die Anforderungen der DIN EN 1090. Es gibt die Abläufe eines typischen Metallbauunternehmens nach den Vorgaben der DIN EN 1090 wieder. Das Musterhandbuch ist so gestaltet, dass der Hersteller möglichst weitgehend seine bewährten Arbeitsabläufe beibehalten kann. Es enthält eine Sammlung von Bausteinen, die einfach an die bestehende betriebliche Praxis angepasst werden können. Unterlagen und Formulare, die bereits im Unternehmen vorhanden sind, können mit geringem Aufwand eingefügt werden.

Das SLV-Musterhandbuch enthält:

  • Verfahrens- und Arbeitsanweisungen
  • Arbeitsblätter
  • Checklisten und weitere Formulare

Alles auch als anpassbare Word- und Excelvorlagen verfügbar.

Die Nutzung des Handbuchs erleichtert Ihnen die Dokumentation und gewährleistet die korrekte Einhaltung der neuen Vorgaben. Es unterscheidet sich von starren, geschlossenen Musterhandbüchern, die eine Anpassung an den eigenen Betrieb nur mit hohem Aufwand ermöglichen. Das Stahlbauunternehmen entscheidet und wählt für sich aus, welche Arbeitsabläufe für die eigene Firmenstruktur geeignet sind, und erarbeitet damit ein auf den Betrieb angepasstes Handbuch. Außerdem ermöglicht es eine wirtschaftliche Steuerung der Fertigungsabläufe und QS-Maßnahmen.

 

Das SLV-Musterhandbuch ist modular aufgebaut und wie folgt erhältlich:

* Allgemeiner Teil der WPK inkl. Modul Schweißen

* Allgemeiner Teil der WPK inkl. Modul Korrosionsschutz (siehe Artikel-Nr.: 500499)

* Modul Schrauben (siehe Artikel-Nr.: 500501)

* Modul Korrosionsschutz (siehe Artikel-Nr.: 500502)

Lieferumfang: Ordner mit gedruckter Fassung, CD-ROM mit PDF-Dateien und anpassbarer Word- und Excel-Vorlagen

Reihe
Fachbücher anderer Verlage
Erscheinungsdatum
November 2012
 
 
 
 

Zuletzt angesehen