DVS Forschungsvereinigung, Band: 405

Entwicklung hoch schlag- und abrasionsbeständiger Legierungen mit guter Korrosionsbeständigkeit für auftraggeschweißte Verschleißschutzschichten

Artikel-Nr.: 170514

ISBN: 978-3-96870-404-3

 

Als Sofortdownload verfügbar - der Lizenzschlüssel wird nach der Bezahlung in Ihrem Kundenkonto hinterlegt

26,00 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

Für hoch verschleißbeanspruchte Bauteile in Maschinen und Anlagen haben sich besonders zum Schutz gegen Abrasion auftraggeschweißte Hartlegierungen in zahlreichen Anwendungen bewährt. Die begrenzte Zähigkeit martensitischer Güten führt jedoch bei überlagerten Schlag- oder Wälzbeanspruchungen hoher Intensität leicht zu sprödem Versagen in Form von Rissen oder Ausbrüchen. Daher wurde für diesen Beanspruchungsfall durch die Antragsteller im Rahmen des Forschungsvorhabens IGF-Nr. 17.538 B ein Hochleistungs-Schweißzusatzwerkstoff
entwickelt, welcher die ausgezeichnete Zähigkeit und Duktilität von Manganhartstahl und die hohe Abrasionsbeständigkeit hoch carbidhaltiger Hartlegierungen innovativ zu einem neuen Eigenschaftsprofil vereint.
Seine mangelnde Korrosionsbeständigkeit verhindert jedoch den Einsatz in Anwendungen, in denen ein Rostansatz infolge der Betriebs-, Reinigungs- oder Stillstandsbedingungen an entsprechend gepanzerten Bauteilen nicht toleriert werden kann. Beispielhaft sind hier schlag- und abrasionsbeanspruchte Schneid- und Mahlvorrichtungen zu nennen, die in der Pharma- und Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen. Hieraus leitet sich die Problemstellung ab, einen für das Auftragschweißen geeigneten Zusatzwerkstoff bereitzustellen, der die
günstigen mechanischen und Verschleißeigenschaften des bereits entwickelten abrasionsbeständigen Manganhartstahls möglichst weitgehend übernimmt und dabei eine für die angestrebten Einsatzbedingungen genügende Korrosionsbeständigkeit aufweist. Erreicht wird dies durch das zusätzliche Legieren mit Chrom sowie die thermodynamisch erforderliche Anpassung des Mangan- und Kohlenstoffgehalts. Im Ergebnis soll den kmU ein anwendungsnah erprobtes Werkstoff- und Technologiekonzept zur Verfügung gestellt werden, welches sich
im Rahmen der betrieblichen Überführung in die Praxis auf neue Produkte und Anwendungen und bei den Herstellern von Zusatzwerkstoffen auf andere Lieferformen wie Schweißdrähte oder -stäbe übertragen lässt.

ISBN
978-3-96870-404-3
Reihe
DVS Forschungsvereinigung,
Band
Band: 405
Erscheinungsdatum
Juni 2019
Bindung
E-Book im PDF Format
Seiten
52
 
 
 
 

Zuletzt angesehen