DVS Forschungsvereinigung, Band: 433

Untersuchungen zum Einfluss der Oberflächentopographie und Korrosion auf die Schwingfestigkeit magnetpulsgeschweißter Stahl/Aluminium Hybridbleche

Artikel-Nr.: 170542

ISBN: 978-3-96870-432-6

 

Als Sofortdownload verfügbar - der Lizenzschlüssel wird nach der Bezahlung in Ihrem Kundenkonto hinterlegt

61,00 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

Die bisherigen Untersuchungen, die aus der Literaturrecherche und nationalen sowie internationalen Forschungsaktivitäten resultieren, liefern keine Ergebnisse zur Schwingfestigkeit und Alterungsbeständigkeit magnetpulsgeschweißter St/Al-Hybridverbindungen. Die Zielsetzung des Forschungsvorhabens liegt folglich in:

• der Bestimmung zyklischer Eigenschaften magnetpulsgeschweißter St/Al-Hybridbleche sowie dem Nachweis der Schwingfestigkeit,
• der Bestimmung des Korrosionseinflusses auf die zyklischen Eigenschaften magnetpulsgeschweißter St/Al-Hybridbleche und
• der Ermittlung des Potenzials, durch gezielte Topographieeinstellung die Schwingfestigkeit magnetpulsgeschweißter St/Al-Hybridbleche positiv zu beeinflussen.

Die am wpt neu bzw. weiter zu entwickelnde Methode des Laststeigerungsverfahrens, kombiniert mit Einstufenversuchen zur effizienten Charakterisierung des Ermüdungs- und Schädigungsverhaltens, erlaubt gegenüber der klassischen Wöhlerkurven eine zeit- und ressourceneffiziente Charakterisierung der Verbindungseigenschaften von artfremden Hybridverbindungen. Mit dem Ziel einer robusten und kostengünstigen St/Al-Verbindung. Der momentan vorliegende Mangel an Informationen zur Schwingfestigkeit magnetpulsgeschweißter St/Al-Blechschweiß-Verbindungen hindert den Einsatz der Magnetpulstechnologie und der momentane Nutzerkreis entspricht nicht dem Potential des Verfahrens. Die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten basieren auf den verhältnismäßig geringen Investitionskosten (vgl. Laserstrahlschweißen) sowie der geringen Komplexität des Schweißverfahrens (geringe Anzahl an Verfahrensparametern, deutlich geringere Prozesskenntnisse erforderlich (vgl. Rührreibschweißen)), wovon besonders die KMU als Anlagenhersteller oder
Lohnschweißer profitieren. Durch die Jet-Bildung werden auch geringe Anforderungen an die Nahtvorbereitung (speziell Flyer-Seite) gestellt, die in Abhängigkeit der Schweißparameter, der Werkstoffe und deren Kontamination auch komplett entfallen kann.

ISBN
978-3-96870-432-6
Reihe
DVS Forschungsvereinigung,
Band
Band: 433
Erscheinungsdatum
November 2019
Bindung
E-Book im PDF Format
Seiten
122
 

Verfügbare Downloads:

Download Hinweis zum Digital Rights Management (DRM)
 
 
 
 

Zuletzt angesehen