DVS Forschungsvereinigung, Band: 464

Einsatz von geklebten Kohlestoff-Faserverbundwerkstoffen zur Sanierung ermüdungsgeschädigter Stahlkonstruktionen (FASS)

Artikel-Nr.: 170464

ISBN: 987-3-96870-462-3

 

Als Sofortdownload verfügbar - der Lizenzschlüssel wird nach der Bezahlung in Ihrem Kundenkonto hinterlegt

112,00 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

Einflüsse wie bspw. der Anstieg des Verkehrsaufkommens führen zu einer erhöhten Ermüdungsbeanspruchung von Brückenkonstruktionen. Gerade Stahlbrücken weisen in den letzten 20 Jahren vermehrt Ermüdungsrisse auf.
Um diese Bauwerke weiterhin nutzen zu können, ist eine Instandsetzung und Ertüchtigung dieser dringend erforderlich. Bisherige Methoden, wie das Abbohren von Rissspitzen oder Reparaturschweißen, gehen mit zusätzlichen Beanspruchungen der Detailpunkte einher. Vorgespannte CFK-Lamellen sind ein alternatives Reparaturkonzept, das die zuvor genannten Nachteile nicht aufweist. Um das Potential dieser Sanierungsmaßnahme für die Anwendung im Brückenbau und darüber hinaus aufzuzeigen, sind systematische Untersuchungen zwingend erforderlich. Im Rahmen des Projektes werden für die Sanierung von Stahlkonstruktion mir CFK-Lamellen geeignete Materialien ausgewählt und untersucht. Ergänzend wird eine
effiziente Vorspanntechnik für die CFK-Applikation entwickelt. Unter Einbeziehung dieser Technik werden ermüdungsgeschädigte, mit CFK-Lamellen sanierte Stahlbauteile in Dauerschwingversuchen untersucht. Parallel hierzu erfolgen numerische und analytische Untersuchungen zum Tragverhalten der Verbindungen. Abgerundet wird dies durch ein Monitoringprogramm an einem ausgewählten Brückenbauwerk, welches mit der zuvor vorgestellten Methode saniert wurde. Abschließend werden unter Berücksichtigung aller bearbeiteten Punkte eine technische Analyse und ein Leitfaden zur Sanierung ermüdungsgeschädigter Stahlbauteile mit CFK-Lamellen erstellt. Hierzu sollen unter anderem versuchstechnisch basierte Wöhlerdiagramme erarbeitet werden. Unter Einbeziehung der Anforderungen der maßgebenden Behörden (BASt, EBA) und des DIBt‘s sollen vor allem die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit der Klebverbindung im Mittelpunkt stehen. Letzteres geschieht vor allem im Hinblick auf Planungs-, Konstruktions- und Ausführungsempfehlungen, welche später dem Planer/Anwender (kmU) an die Hand gegeben werden können.

ISBN
987-3-96870-462-3
Reihe
DVS Forschungsvereinigung,
Band
Band: 464
Erscheinungsdatum
Januar 2019
Bindung
E-Book im PDF Format
Seiten
112
 
 
 
 

Zuletzt angesehen