Auslegung von Überdruckabsicherungen bei Flaschen- und Bündelanlagen (ortsbewegliche Druckgasbehälter) für zentrale Gasversorgungen mit Industriegasen - Positionspapier der Verbände DVS, IGV und VDMA ( DVS 0230)

Auslegung von Überdruckabsicherungen bei Flaschen- und Bündelanlagen (ortsbewegliche Druckgasbehälter) für zentrale Gasversorgungen mit Industriegasen - Positionspapier der Verbände DVS, IGV und VDMA ( DVS 0230)

Lieferung als

Artikel-Nr.: 258553089

 

Als Sofortdownload verfügbar - der Lizenzschlüssel wird nach der Bezahlung in Ihrem Kundenkonto hinterlegt

41,40 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

Die Auslegung von Überdruckabsicherungen bei Flaschen- und Bündelbatterieanlagen für zentrale Gasversorgungen führt immer wieder zu Diskussionen unter den Herstellern und Verwendern. Worst-Case Betrachtungen bzw. Berechnungen mit max. Vordruck und freien Bohrungsquerschnitten etc. werden oft realitätsfern interpretiert und geben oftmals unrealistische Gasmengen für die Überdruckabsicherungen vor. Aus diesem Grund haben sich Fachexperten der drei Fachverbände DVS, IGV und VDMA zu diesem Thema intensiv ausgetauscht und die Ergebnisse in dem Positionspapier festgehalten.

Das Positionspapier beschreibt die Auslegungsmöglichkeiten von Überdruckabsicherungen für Flaschen- und Bündelbatterieanlagen für zentrale Gasversorgungen von Industriegasen, incl. verflüssigter Gase, z. B. Kohlendioxid, ausgenommen Flüssiggase nach DIN 51622 im Bereich der DVGW und Acetylen.

Erscheinungsdatum
September 2016
Seiten
9
 
 
 
 

Zuletzt angesehen