DVS Forschungsvereinigung, Band: 396

Beeinflussung von Nahteigenschaften und Prozessverhalten durch Einsatz basischer Schlackensysteme beim MSG-Fülldrahtschweißen von Ni-Basis-Legierungen

Artikel-Nr.: 170505

ISBN: 978-3-96870-395-4

 

Als Sofortdownload verfügbar - der Lizenzschlüssel wird nach der Bezahlung in Ihrem Kundenkonto hinterlegt

64,00 €
 
 
 
 
 

Produktinformationen

Die Problematik der Heißrissanfälligkeit von Ni- Basislegierungen beim artgleichen Metallschutzgasschweißen (MSG) mit Ni-Basis-Fülldrahtelektroden mit rutilem Schlackesystem stellt insbesondere verarbeitende Betriebe vor große Herausforderungen, da die Gefahr besteht, dass Heißrisse und Bindefehler auftreten, die eine z. T. sehr aufwendige Nacharbeit erfordern.
Das Ziel Vorhabens besteht in der Aufbereitung und Klarstellung der schweißmetallurgischen Möglichkeiten und Grenzen von basischen Fülldrahtelektroden im Vergleich zu rutilen Fülldraht- und Massivdrahtelektroden beim MAG-Auftrag- und Verbindungsschweißen von Ni-Basislegierungen. Es werden die metallurgischen
Auswirkungen des basischen Schlackesystems auf das Schweißverhalten, die Schweißnahtausbildung und die Neigung zum Auftreten von Heißrissen und Bindefehlern erforscht und bewertet.
Die Forschungsergebnisse haben einen hohen Innovationsgehalt, da die Auswirkungen einer basischen Schlackecharakteristik von Ni-Basis-Fülldrahtelektroden auf das Schweißverhalten und auf die schmelzmetallurgischen Vorgänge im Schweißbad bislang nur unzureichend wissenschaftlich untersucht worden sind. Hauptanwendungsfelder von Ni-Basis-Fülldrähten sind Verbindungsschweißungen im Öl- und Gas-Apparatebau, im Flüssiggastankbau (aus 9 %-igen Ni-Stahl) und im chemischen / petrochemischen Apparatebau sowie das Cladden von C-Stählen (Müllverbrennung). In diesen Bereichen gibt es eine Vielzahl kmU, für die der Einsatz basischer Ni-Basis-Fülldrahtelektroden im Rahmen ihrer schweißtechnischen Fertigungspraxis als Anlagenhersteller oder Dienstleister eine sinnvolle Ergänzung zu den konventionellen Schweißzusätzen darstellen kann. Die gewonnenen Erkenntnisse zu den Verarbeitungseigenschaften basischer Ni-Basis-Fülldrahtelektroden und deren Heißrissverhalten beim wirtschaftlichen MAG-Verbindungsschweißen werden in das DVS-Merkblatt 0941, in Schweißanweisungen (WPS) und in Verarbeitungsvorgaben einfließen.

ISBN
978-3-96870-395-4
Reihe
DVS Forschungsvereinigung,
Band
Band: 396
Erscheinungsdatum
April 2019
Bindung
E-Book im PDF Format
Seiten
128
 
 
 
 

Zuletzt angesehen